foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
                    Suhler Hütte

Der Suhler Zweigverein des Thüringerwaldvereins 1880 e.V.

\r\n


\r\n

Schwerpunkte der Vereinstätigkeit

\r\n


\r\n

1.             Pflege und Erhaltung des Wanderquartiers "Suhler Hütte"
2.            Durchführung und Unterstützung organisierter Wanderungen und Veranstaltungen
3.            Eintreten für Naturschutz, Artenschutz und Landschaftspflege
4.            Gesellige Zusammenkünfte und allgemeinbildende Vorträge
5.             Zusammenarbeit mit Vereinigungen gleicher oder ähnlicher Zielstellungen

\r\n


\r\n

Geschichte

\r\n

 

\r\n

1880 02. April  Gründung des Zweigvereines Suhl des Thüringerwald-Vereins

1. Vorsitzender :                 Herr Amtsgerichtsrat Liebaldt
Kassierer:                            Herr Fabrikant Krach
Schriftführer:                     Herr Lehrer Rübsamen

\r\n

 

\r\n

Die Mitgliederzahl betrug am Tag der Gründung 38, wenige Tage später bereits 50.

\r\n


\r\n

1881 20. Mai        Beitritt zum Hauptverein Erweiterung des Vorstandes durch die Beisitzer Herrn

\r\n

Lederfabrikant Edmund Wagner und Herrn Gewehrfabrikant Benno Bachner

\r\n

1885 - 1892 Kooperatives Mitglied des Hauptvereins als "Suhler Waldverein"

\r\n

1892 „Der Suhler Waldverein“ wird wieder vollwertiges Mitglied des Hauptvereins

\r\n

 

\r\n

 

\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n
1895 Vom 17. bis zum 19. August fand in Suhl die Generalversammlung des Hauptvereins und die Feier des 15. Stiftungsfestes statt. 350 Mitglieder
\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n
1910 Am 19.06. wurde die erste „Suhler Hütte“ auf dem großen Erleshügel geweiht.
\r\n

 

\r\n
\r\n

1912 Herausgabe der "Karte der Umgegend  von   Suhl" in vierter Auflage

\r\n
\r\n

 

\r\n
\r\n


\r\n
\r\n

1930 Herausgabe der Chroni"50 Jahre Th. W. V. Suhl" von J. W. Müller

\r\n

1935 Wanderung am 08.09. zur Ehrenburg - Iltenburg bei Themar - Kloster Veßra
\r\n

1936 Fahrad-Ausfahrt am 17.05. zur Burg Henneberg.

\r\n

 

\r\n
Am Schillerhaus in Bauerbach.
Tour der „Männerriege“ mit Frauen am 20.08. zum Finsterberg – Schmücke – Suhler Hütte
Finsterberg Südgipfel Finsterberg Südgipfel
Rhön-Wanderung zum Kreuzberg
1937 Am 24.01. unternimmt die „Männerriege“ eine Skitour: Eisenberg – Neuhäuser Hügel – Stutenhaus
\r\n

Am 23. Mai Fahrrad-Ausfahrt Suhl - Frauenwald – Eisfeld – Hildburghausen – Schleusingen – Suhl

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

\r\n

Schleusingen Marktplatz
\r\n

1938 Traditionsgemäße Eröffnung der Wandersaison am Karfreitag

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

\r\n

Am 22. Mai Bustour

1939 Wanderrung der „Männerriege“ mit Ehefrauen auf den Katzenstein (Rhön)
1943 Wanderung zum „Wills-Denkmal“; Führer: Hugo Eckoldt und Ernst Leirich
bis 1944 Wanderungen gemäß Wanderbuch


\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n\r\n
1945\r\n

Verbot des Thüringerwaldvereins durch die sowjetische
Militäradministration
Nach Rücknahme des Verbotes(?) kam durch die große Verunsicherung und die alltäglichen Sorgen der noch in Suhl verbliebenen Mitglieder keine Vereinsarbeit mehr zustande. Lange Zeit hing am Rathaus zum Steinweg hin eine große Tafel aus Holz mit dem geschnitzten Relief eines Wanderers und den farbigen Markierungen der Wanderwege „Rund um Suhl“. Eine „Vereinsarbeit“ war eigentlich nur im Rahmen des 1945 gegründeten „Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands“ möglich. Der KB war eine „sozialistische kultur-politische Organisation“. Sie hatte das Ziel, „zur Massenorganisation aller kulturell Tätigen und Interessierten zu werden, das Bündnis der Arbeiterklasse mit der Intelligenz zu vertiefen und einen Beitrag für die Kultur der entwickelten sozialistischen Gesellschaft zu leisten.“ Vgl. „Meyers Handlexikon; Band A bis La; VEB Bibliographisches Institut Leipzig 1977; 1. Auflage; Seite 650.
Unter diesem Dach fanden sich einige Frauen und Männer zusammen und gründeten sogenannte Arbeitsgemeinschaften, z. B. AG Natur- und Heimatfreunde, um auch Heimatgeschichte, ornithologische, botanische und geologische Forschungen zu betreiben. Zu den ersten Mitgliedern gehörten Dr. Erich Jäger, der mit zu den Gründern des Waffenmuseums zu rechnen ist, Louis Fleischmann, Richard Heym, Eleonore Richter, Paul Klein. Zu den Ornithologen zählen Paul Heerlein, Herbert Schilling, Joseph Wagner, Georg Kolb, Wolfgang Schmidt, später Hartmut Kempf und Hans Seeber. Im Rahmen dieser Kreise fanden dann auch viele Wanderungen in die nähere und weitere Umgebung statt. Es bestanden auch recht stabile Verbindungen zu anderen Ortsgruppen (z. B. Meiningen mit Helmut Andreas), zu wissenschaftlichen Einrichtungen (Universitäten Halle und Jena) sowie nach Böhmen und in die Slowakei.

\r\n


\r\n
1990\r\n

01. März:

\r\n

Wiedergründung des Suhler Zweigvereins des Thüringerwald-Vereins als Verein "Bergfreunde Suhler Hütte" e. V.

1. Vorstand: Edgar Röder
2. Vorstand: Werner Triebel
Säckelwart: Heinz Dietz
Wanderwart: Hilmar Berkes
Schriftführer: Jens Dietz

Die Mitgliederzahl am Tag der Gründung: 18

\r\n

 

\r\n
\r\n

19. April:

\r\n

Eintragung ins Vereinsregister beim Kreisgericht des Stadt- und Landkreises Suhl unter der Nummer 4

\r\n

 

\r\n
\r\n

Teilnahme des 1. Vorstandes Edgar Röder an der Wiedergründung des
ThWV als gesamtdeutscher Verein auf der Sennigshöhe bei Coburg.

\r\n

 

\r\n
2000\r\n

Mitglied im Vorbereitungskomitee „100. Deutscher Wandertag“ in Schmalkalden

\r\n

 

\r\n
2003\r\n

11. Oktober

\r\n

Große Festveranstaltung „75 Jahre Suhler Hütte“ im „Haus Philharmonie“

\r\n

 

\r\n
2004\r\n

12. Mai

\r\n

Verleihung der „Joseph von Eichendorff-Plakette“

\r\n

 

\r\n
\r\n

2005

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

2015

\r\n


\r\n
\r\n

 

\r\n

26. Februar

\r\n

Vorstandswahl

1. Vorstand : Werner Triebel
2. Vorstand : Horst Triebel
Säckelwart: Klaus Jäger

\r\n

Wanderwart : Himar Berkes
Umweltwart: Herbert Wagner
Schriftführer: Wolfgang Brix

\r\n


\r\n

Der Verein hat 84 Mitglieder.

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

25. April

\r\n

Stiftungsfest und 25 jähriges Bestehen des Vereins

\r\n

"Bergfreunde Suhler Hütte e.V."

\r\n

 

\r\n

07. November

\r\n

Vorstandswahl

\r\n

 

\r\n

1. Vorstand : Werner Triebel

\r\n

2. Vorstand : Karl - Otto Göring

\r\n

Wanderwart : Uwe Siebelist

\r\n

Baubeauftragter : Torsten Schulz

\r\n

Naturschutzwart : Günter Weiss

\r\n

Schriftführerin : Annette Meischter

\r\n

Säckelwart : Dieter Linß

\r\n


\r\n

Der Verein hat 72 Mitglieder.

\r\n


\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n


\r\n
\r\n
Copyright © 2017 Suhler Hütte. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Copyright © 2017 Copyright Suhler Hütte Rights Reserved.